Wir brauchen:
150 g Couscous
1/2 Bund Frühlingszwiebeln
3 Tomaten
1 Gurke
1 Bund glatte Petersilie
Salz
Pfeffer
Kreuzkümmel (Cumin)
Zitronensaft
Olivenöl
frische Minze

Zubereitung:
Couscous nach Packungsangabe kochen (Instant Couscous geht schneller)
Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden
Gurken und Tomaten würfeln
Petersilie fein hacken
10-15 Blätter Minze fein hacken
alles zusammen in eine Schüssel geben
reichlich Olivenöl und reichlich Zitronensaft zugeben
abschmecken mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel
mindestens (!) eine Stunde im Kühlschrank abgedeckt ziehen lassen
danach noch einmal abschmecken, oft braucht man noch mehr Öl und Zitrone, weil der Couscous reichlich Flüssigkeit zieht.

Taboule ist ein echter Liebesbeweis, denn es ist eine elende Schnibbelei, aber das Ergebnis rechtfertigt das! Im Original wird Taboule mit Bulgur gemacht, der muss aber einige Stunden einweichen, während Couscous ggf. gar nicht gekocht werden muss, sondern im Kühlschrank genug Flüssigkeit zieht. Wichtig ist, hinterher ggf. noch einmal Flüssigkeit zuzugeben, damit das Taboule nicht trocken schmeckt.
Dazu reichen Sie Fladenbrot oder Baguette.

IMG_5536