Johann Sebastian Bach: Matthäus-Passion
Samstag, 4. April, 17 Uhr, Lutherkirche Remscheid
Sonntag, 5. April, 16 Uhr, St. Aposteln Köln

Die Matthäus-Passion ist sicher das berühmteste musikalische Werk rund um die Erzählung vom Leiden und Sterben Jesu. In dem monumentalen Stück zieht Johann Sebastian Bach alle kompositorischen Register, um die tragische und schmerzvolle Geschichte in berührendster Weise musikalisch nachzuerzählen und zu kommentieren. Zu diesem Zweck haben sich zwei großartige Chöre zusammengetan, der Remscheider Mozart-Chor und die Chöre der Basilikamusik St. Aposteln in Köln, um dem Stück eine würdige Kulisse zu verleihen. Auch Knaben des Kölner Domchores sind beteiligt, ebenso wie das Russische Staatsorchester Kaliningrad.
Dazu kommt ein hervorragendes Solistenensemble: Fabian Strotmann als Evangelist, Patrick Cellnik als Jesus, Ewa Stoschek, Sopran, Bettina Schaeffer, Alt, William Knight, Tenor und Konstantin Paganetti, Bass.
Die Gesamtleitung hat Kirchenmusikdirektor Christoph Spengler.
Das Konzert wird zweimal zu hören sein, am 4. April um 17 Uhr in der Lutherkirche Remscheid und am 5. April um 16 Uhr in St. Aposteln in Köln.

Karten für das Remscheider Konzert erhalten Sie online bei www.remscheid-live.de. Sie kosten im Vorverkauf 20 € (5 € für Schüler und Studierende), an der Abendkasse 25 € (5 € für Schüler und Studierende).

Vorverkaufsstellen sind außerdem:
Gottlieb Schmidt (Remscheid, Alleestr. 29)
Rotationstheater (Lennep, Kölner Str. 10)
Reisebüro Hallen (Lüttringhausen, Kreuzbergstr. 27A)
Weitere Vorverkaufsstellen finden Sie hier.

Plakat Bach