Neugierig auf Franz von Suppé - Ursula Wilhelm und Christoph Spengler sprechen über ein opernhaftes Requiem
Freitag, 15. November, 19:30 Uhr, Vaßbender-Saal Remscheid

Das Requiem in d-Moll (auch "Missa pro defunctis") war nach seiner Entstehung Mitte des 19. Jahrhunderts ein sehr erfolgreiches Werk. Anfang des 20. Jahrhunders wurde es still um das Stück, und es galt als verschollen, ehe in den 90er Jahren in einer Bibliothek in Wien die Noten wieder auftauchten - eine kleine Sensation!

Am 23. November wird dieses fantastische Werk in der Lutherkirche Remscheid aufgeführt, und am 15. November sprechen Ursula Wilhelm und Christoph Spengler über das Stück. Erwarten Sie keinen bierernsten musikwissenschaftlichen Vortrag, sondern eine unterhaltsame Stunde, in der sich zwei Musiker zwanglos über ihre Faszination an diesem Stück austauschen.

Am Ende des Abends erhalten die Zuhörerinnen und Zuhörer ein kleines Giveaway als Andenken an den Abend.

Der Eintritt ist frei!

Plakat Einführung