Wir brauchen (für 2 Personen):
1 Chinakohl
1 Zitrone
8 EL Sojasauce
150 ml Sake (Reiswein)
1 Peperoni
2 Knoblauchzehen
2 EL Zucker
Salz & Pfeffer oder Hensslers Wokgewürz
Butter
neutrales Öl oder Hennslers Bratöl

Zubereitung:
Backofen auf 200 Grad vorheizen (Umluft)
Peperoni und Knoblauch hacken
Zitronenschale abreiben
Reiswein, Sojasauce, gehackte Peperoni, Knoblauch, Saft und Schale der Zitrone und Zucker in eine Pfanne oder Topf geben und aufkochen lassen
zwei dicke Scheiben vom Chinakohl abschneiden (nicht zu nah am Strunk) und in Alufolie einwickeln, so dass eine Schnittfläche frei bleibt
die freien Schnittflächen mit dem Wokgewürz (alternativ mit Salz und Pfeffer) kräftig würzen
die Kohlscheiben kräftig in Bratöl in der Pfanne auf der Schnittfläche anbraten - ca. 3 Minuten, richtig heiß, es müssen Röstaromen entstehen. Wenn es etwas dunkel wird, macht das nichts
die Kohlscheiben umdrehen und den Sud darüber geben, so dass er in den Kohl hinein läuft
auf jede Scheibe eine Flocke Butter geben
mit Pfanne für 10 Minuten in den Ofen geben
je auf einen Teller geben (mit der Alufolie), dazu je ein kleines Schälchen Sojasauce
nun kann man mit Stäbchen die Blätter des Kohl einfach herausziehen, nach Geschmack in Sojasauce dippen und essen (Vorsicht: heiß!)

Das Rezept stammt von Steffen Henssler.

IMG_6353