<i>Husarenhütchen</i>
  • © 2022 Christoph Spengler Kontakt 0

Husarenhütchen

Wir brauchen:

250 g Butter
125 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Salz
3 Eigelb
1 Eiweiß
175 g Speisestärke
225 g Mehl
200 g Mandelstifte
Hagelzucker
Johannisbeer-Gelee

Zubereitung:

Butter, Zucker, Eigelb, Vanillezucker und eine Prise Salz verrühren
Mondamin und Mehl zugeben und verkneten
Mandelstifte und Hagelzucker mischen und auf einem Teller bereitstellen
Auf einem zweiten Teller leicht verschlagenes Eiweiß bereitstellen
Ein Backblech mit Backpapier vorbereiten, Ofen auf 180 Grad vorheizen
Sollte der Teig zu weich sein, kurz in die Tiefkühltruhe legen
Aus dem Teig walnussgroße Bälle formen
Diese zuerst im Eiweiß wälzen, anschließend in der Mandel-Hagelzucker-Mischung
Bälle auf das Backblech legen und in die Mitte eine Vertiefung drücken (geht gut mit einem bemehlten Holzkochlöffel-Stiel)
In die Vertiefungen je einen Klecks Johannisbeer-Gelee füllen
Bei 180 Grad backen, bis die Mandeln schön gebräunt sind